Stadt Trier
Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier.

In diesem Kontext bietet die Stadt Trier für das Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst mehrere 

Ausbildungsplätze für das zweite Einstiegsamt Fachrichtung Feuerwehr

Ausbildungsbeginn: 01. April 2022

Einstellungsvoraussetzungen:

  • persönliche Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung (Gesellenprüfung nach § 31 Handwerksordnung oder eine entsprechende Abschlussprüfung im Sinne des § 37 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz) in einem für das zweite Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes geeigneten Beruf
  • uneingeschränkte Feuerwehrdiensttauglichkeit
  • körperliche Fitness (Informationen zum Einstellungstest unter: Feuerwehr Trier )
  • Führerschein der Klasse CE (bzw. Bereitschaft zum Erwerb bei Kostenübernahme durch die Stadtverwaltung Trier)
  • Bereitschaft zur Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter und ggfls. weiterer Sonderausbildungen (z.B.  Höhenrettung) im Anschluss der Laufbahnausbildung
  • die Bereitschaft nach Dienstplänen mit unterschiedlichen Anfangszeiten sowie am Wochenende und an Sonn- u. Feiertagen zu arbeiten
  • Bereitschaft zum Einsatz im Brandschutz und Rettungsdienst
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Einsatzfreudigkeit sowie die Bereitschaft zur Fortbildung

Wir bieten:

  • Beamtenverhältnis auf Probe (Brandmeisterin / Brandmeister) mit Bezügen der Besoldungsgruppe A 7 LBO + Zulagen
  • eine Residenzpflicht/Wohnsitznahme ist nicht erforderlich
  • Familienfreundlichkeit z.B. durch Krippenbelegplätze oder eine eigene Ferienbetreuung für Kinder von Mitarbeitenden, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. In Umsetzung des Migrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung