Stadt Trier
Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier.

In diesem Kontext sucht die Stadt Trier für das Hochbauamt möglichst zum 01. Februar 2023 eine/einen

Ingenieurin / Ingenieur im Bereich Versorgungstechnik (m/w/d)

Teilzeit (70%), unbefristet, Entgeltgruppe 11 TVöD

Das Hochbauamt ist verantwortlich für die bedarfsorientierte Neuausrichtung, Sanierung und Instandhaltung der städtischen Immobilien im Rahmen des Bau- und Projektmanagements, der technischen Gebäudeausstattung inkl. des Energiemanagements sowie für die hiermit in Zusammenhang stehenden zentralen Aufgaben.

Das vielfältige Portfolio mit einem Gebäudebestand von mehr als 270 Objekten mit rund 480.000 qm Bruttogeschossfläche beinhaltet im Wesentlichen Verwaltungsgebäude, Schulen, Sportstätten, Kindertagesstätten, kulturelle Einrichtungen sowie Feuerwehrgebäude. 

In der Abteilung Technische Gebäudeausrüstung / Bau- und Energiemanagement werden Projekte unterschiedlicher Größenordnung geplant und realisiert sowie u.a. auch das Energiemanagement betreut.

Die zu besetzende Stelle umfasst die Aufgabenerfüllung mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:

Ihre Aufgaben:

  • Projektplanung, -steuerung und -management
    • Steuerung interner und externer Planungsbeteiligter bei der Umsetzung von Baumaßnahmen einschließlich Vertragsgestaltung und Abwicklung von HOAI - und VOB/VOL-Verträgen
    • Selbständige Planung und verantwortliche Bauleitung von Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung - schwerpunktmäßig HLS - entsprechend HOAI Leistungsbild Phasen 1-9
    • Planung, Beauftragung und Controlling der technischen Instandsetzung von Anlagen der Technischen Gebäudeausstattung unter Beachtung energetischer Optimierungspotenziale
    • Gestaltung, Abschluss und Controlling von Wartungsverträgen für technische Anlagen
    • Dokumentation der Maßnahmen und Leistungen in der CAFM
  • Strategische Energieplanung
    • Unterstützung des kommunalen Energiemanagements und Mitwirkung bei der Fortschreibung des Energieberichtes
    • Identifizierung energetischer Einsparpotenziale in den eigenen Liegenschaften
    • Konzepterarbeitung / Umsetzungsplanung zur Reduktion / Abbau fossiler Energieträger in eigenen Liegenschaften sowie Monitoring und Controlling der Maßnahmenumsetzung mit entsprechender Berichterstattung
  • Gremienarbeit / Öffentlichkeitsarbeit
    • Vorbereitung von Beschlussfassungen
    • Erstellung und Präsentation von Beschlussvorlagen, Teilnahme an Gremiensitzungen
    • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Pressenanfragen)
  • Besondere Dienstleistungen
    • Beratungsleistungen im Vorfeld der HOAI Leistungsphasen 1 und 2 im energetischen Bereich bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen
    • Beratung und Mitarbeit bei der Entwicklung und Fortschreibung von Leitlinien, Qualitätszielen und Energieeffizienzstandards bezogen auf die städtischen Liegenschaften
    • Erstellung baufachlicher Stellungnahmen

Der Aufgabeninhalt kann sich aufgrund organisatorischer Erfordernisse noch verändern.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Versorgungstechnik, Energie- und Gebäudetechnik oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Erfahrungen in der Projektplanung / -steuerung und dem Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Verhandlungsführung und im Organisationsmanagement
  • Umsetzungskompetenz und kreative Problemlösungsfähigkeit
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit
  • Digitale Medienkompetenz, umfassende IT-Kenntnisse (MS-Office, Planungs- und Ausschreibungssoftware sowie CAFM)
  • Fachkenntnisse bezogen auf Planung, Ausführung und Sanierung von Bauvorhaben insbesondere im Hinblick auf zukunftsweisende energetische Lösungsoptionen
  • Kenntnisse der bautechnischen Regelwerke, im öffentlichen und privaten Baurecht, insbesondere im Bauvertrags- und Vergaberecht sowie der HOAI und AHO
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Erfahrungen im doppischen Haushaltswesen und dem Kostencontrolling
  • Kenntnisse im Brandschutz sind von Vorteil
  • Fahrerlaubnis B ist erwünscht

Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe 11 TVöD. Der Beschäftigungsumfang beträgt 70 % der Vollbeschäftigung. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit zumindest in Teilen im Rahmen eines mobilen Arbeitsplatzes zu erledigen.

Wir bieten:

  • Familienfreundlichkeit z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Kinder von Mitarbeitenden, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. In Umsetzung des Migrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung