Stadt Trier
Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier.

In diesem Kontext sucht die Stadt Trier für das Jugendamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Stadtjugendpflegerin / Stadtjugendpfleger (m/w/d)

Vollzeit, unbefristet, Entgeltgruppe S 15 TVöD / Besoldungsgruppe A 11 LBesG

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung eigener Konzepte zur Infrastruktur der Jugendarbeit sowie der Angebotsstruktur in der Stadt Trier sowie die dazugehörige Qualitätssicherung
  • Weiterentwicklung der bestehenden Struktur der Jugendarbeit in der Stadt Trier (u.a. im Rahmen der Ziel- und Leistungsvereinbarung) und kooperative und partizipative fachliche Begleitung und Beratung der Träger der offenen Jugendarbeit
  • Wahrnehmung der jugendpflegerischen Aufgaben für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Sinne der rechtlichen Vorgaben des SGB VIII
  • Begleitung des Trierer Jugendparlamentes in Kooperation mit der Geschäftsstelle des Jugendparlamentes. Übernahme von Koordinierungsaufgaben bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zum Jugendparlament sowie Übernahme einer Vermittlungsfunktion zwischen Jungparlamentarierinnen / Jungparlamentariern und Mitarbeitenden der Verwaltung sowie den Ratsmitgliedern bei der Umsetzung der Anliegen des Jugendparlamentes
  • Mitarbeit in den Arbeitsgremien zur „Eigenständigen Jugendpolitik“ sowie bei der Organisation der Jugendkonferenz
  • Beteiligung an Förderprogrammen und Ausarbeitung entsprechender Antragsunterlagen
  • Erstellung und Fortschreibung von bedarfsgerechten Förderrichtlinien für die Jugendarbeit
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Erstellung des Kinder- und Jugendförderplans sowie weiterer Fachplanungen
  • Zielorientierte Kontaktpflege und Kooperation mit allen für die Jugendarbeit relevanten kommunalen Beteiligten und auf Landesebene
  • Ausbildung, Begleitung, Beratung und Förderung von Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Gremien-, Verwaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Erstellung von Verwaltungsvorlagen für den Jugendhilfeausschuss und Entwürfen für Pressemitteilungen)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder vergleichbar
  • Berufserfahrung im Bereich der Jugendhilfe und eigenständigen Jugendpolitik, speziell in der Kinder- und Jugendarbeit, sind von Vorteil
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Wissen über Strukturen der kommunalen Jugendhilfe sowie die Fähigkeit sich in Verwaltungsstrukturen kompetent zu bewegen
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch in den Abendstunden und an Wochenenden
  • Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • dienstliche Mitbenutzung des Privat-PKW
  • EDV-Kenntnisse in den Office-Standardprogrammen

Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe S 15 TVöD / Besoldungsgruppe A 11 LBesG. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % der Vollbeschäftigung. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit zumindest in Teilen im Rahmen eines Telearbeitsplatzes zu erledigen.

Wir bieten:

  • Familienfreundlichkeit z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Kinder von Mitarbeitenden, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. In Umsetzung des Migrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung