Stadt Trier
Logo
 
 

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier. In diesem Kontext sucht die Stadt Trier für das Amt für Schulen und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

 

Sachbearbeitungen Informatik (Projektsteuerung) (m/w/d)

Vollzeit/Teilzeit, zunächst befristet für die Dauer von 1 Jahr, Entgeltgruppe 10 TVöD 
(eine anschließende unbefristete Beschäftigung wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten geprüft)

Die Kultusministerkonferenz legt mit ihrer Strategie „Bildung in der Digitalen Welt“ ein klares Handlungskonzept für die Gestaltung einer der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit vor. Das Lernen im Kontext der zunehmenden Digitalisierung von Gesellschaft und Arbeitswelt werden zu integralen Bestandteilen des Bildungsauftrages.

Im Rahmen der Umsetzung des Digitalpakts hat die Stadt Trier gemeinsam mit den 36 Schulen in ihrer Trägerschaft die Ausstattungsstandards, Medienentwicklungsziele und Infrastrukturmaßnahmen im Bereich der schulischen Datennetze definiert. Im weiteren Ablauf steht die Erarbeitung der Umsetzungskonzepte sowie damit einhergehend die Antragstellung zur Förderung der Errichtung und Verbesserung digitaler technischer Infrastruktur/ Ausstattung an den Schulen an.

Das Aufgabengebiet der Abteilung Schulen erstreckt sich u.a. auf die Sachausstattung sowie die Einrichtung und Betreuung der IT in den städtischen Schulen.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung der Schulen im IT/EDV Bereich
  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Medienentwicklungsplans
  • Betreuung der Infrastrukturprojekte zum Ausbau der Schulnetzwerke
  • Einführung von Sicherheitsstandards
  • Einweisung der IT-Beauftragten der Schulen für den 1st-Level-Support
  • Durchführung von IT-Bedarfsprüfungen
  • Beschaffung von Hardware, Software und interaktiven Medien
  • Abwicklung von Zuwendungsverfahren (z.B. Digitalpakt)
  • Abwicklung von Rahmen- und Wartungsverträgen (z.B. MNS+)
  • Bearbeitung von Versicherungs- und Schadensangelegenheiten (techn. Ausstattung)
  • Controlling des EDV-Budgets

    Eine Änderung des Aufgabezuschnitts bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor- oder Diplom) der Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung
  • erweiterte EDV-Kenntnisse in Office Programmen
  • Erfahrung bei der Beschaffung von Büro und IT- Ausstattung
  • selbständige und eigenverantwortliche Organisation des Aufgabengebietes sowie Gesprächsführung mit den Schulleitungen vor Ort
  • Flexibilität und Kundenfreundlichkeit
  • problemlösungsorientiertes Handeln
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Fähigkeit, mit Konflikten konstruktiv umzugehen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft, den privateigenen PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen

Das befristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe 10 TVöD.
Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % der Vollbeschäftigung. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, wobei eine zeitliche Flexibilität für interne Abstimmungen gewährleistet sein muss. Die Tätigkeiten sind telearbeitsfähig.

Wir bieten:

  • Familienfreundlichkeit z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Mitarbeiter-Kinder, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung, kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. In Umsetzung des Integrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt

Für Fragen und Informationen steht Ihnen Frau Verena Adam zur Verfügung, Tel. 0651/ 718-2117.

Sollten Sie Interesse an dem beschriebenen Aufgabengebiet haben, versenden Sie bitte Ihre Online Bewerbung bis zum 24. September 2019.

Zertifikat
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung