Stadt Trier
Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier.

In diesem Kontext sucht die Stadt Trier für die Wissenschaftliche Bibliothek/Stadtarchiv zum 1. April 2023 eine

Leitung der Wissenschaftlichen Bibliothek/Stadtarchiv (m/w/d)

Vollzeit, unbefristet, Entgeltgruppe 15 TVöD / Besoldungsgruppe A 15 LBesG

Ihre Aufgaben:

Die Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Trier ist eine Allgemeinbibliothek mit einem bedeutenden Bestand international renommierter Handschriften, Inkunabeln und früher Drucke. Höhepunkte der Sammlung sind das Weltdokumentenerbe "Codex Egberti", das Ada-Evangeliar und die Gutenbergbibel. Der Gesamtbestand beläuft sich auf etwa 450.000 Bände.
Das Stadtarchiv Trier gehört zu den großen kommunalen Archiven des Landes Rheinland-Pfalz. Neben der Sammlung und Erschließung des Amtsschrifttums obliegt ihm die Pflege eines ausgedehnten historischen Bestandes. Hierzu gehören wichtige Deposita aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie eine Sammlung von ca. 5.000 Urkunden des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.
Die im Jahre 2014 eröffnete Schatzkammer präsentiert ausgewählte Kostbarkeiten aus den Beständen von Wissenschaftlicher Bibliothek und Stadtarchiv.

  • Gesamtleitung des Amtes 42 "Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Trier/Stadtarchiv"
  • Personalführung und Festlegung des Personaleinsatzes, Entwicklung neuer Raumnutzungskonzepte
  • Entwicklung und Umsetzung eines kulturellen, wissenschaftlichen und organisatorischen Gesamtkonzeptes für Bibliothek, Archiv und Schatzkammer
  • Anfertigung von Veröffentlichungen über Handschriften, frühe Drucke weitere wertvolle Bestände des Hauses; Halten wissenschaftlicher Vorträge, Organisation von Tagungen und kulturellen Veranstaltungen mit Bezug zur Stadt Trier und Großregion
  • Hauptschriftleitung des Kurtrierischen Jahrbuches und redaktionelle Verantwortung für die Buchreihen der Wissenschaftlichen Bibliothek und des Stadtarchivs
  • Entwicklung einer Langfriststrategie zur Sicherung des kulturellen Erbes (Handschriften, Urkunden) auf dem Wege der Digitalisierung
  • Leitung des "Internationalen Zentrums für Handschriftenforschung Trier"
  • Ausgestaltung der Zusammenarbeit mit den Trierer Hochschulen, Museen und weiteren wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen
  • Geschäftsführung des "Förderkreises der Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Trier
  • Entwicklung und Präsentation von Ausstellungen der Schatzkammer
  • Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit des Hauses inklusive der museumspädagogischen und mediendidaktischen Aspekte

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Laufbahnprüfung für das 4. Einstiegsamt der Fachrichtung Bildung und Wissenschaft (Ehemals Archivdienst oder Bibliotheksdienst an wissenschaftlichen Bibliotheken) oder wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Geisteswissenschaften mit historischer Ausrichtung
  • Promotion in einem geisteswissenschaftlichen Fach, Habilitation oder vergleichbare Leistungen erwünscht
  • gute Kenntnisse der kurtrierischen und trierischen Landesgeschichte erwünscht
  • mehrjährige Erfahrung an verantwortlicher Stelle in einer Wissenschaftlichen Bibliothek oder einem Archiv
  • ausgewiesene Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten in Form von Publikationen, Vorträgen und der Ausrichtung von Tagungen
  • hohe Sozialkompetenz, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Erfahrung im Projektmanagement und Einwerben von Drittmitteln
  • Bereitschaft, an der Weiterentwicklung des kulturellen Profils der Stadt Trier mitzuarbeiten

Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe 15 TVöD / Besoldungsgruppe A 15 LBesG. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % der Vollbeschäftigung. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist nicht möglich. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit zumindest in Teilen im Rahmen eines mobilen Arbeitsplatzes zu erledigen.

Wir bieten:

  • Familienfreundlichkeit z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Kinder von Mitarbeitenden, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. In Umsetzung des Migrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung