Stadt Trier
Trier ist die älteste Stadt Deutschlands (ca. 110.000 Einwohner) und ein lebendiger, wachsender Lebens- und Wirtschaftsstandort nahe Luxemburg, Frankreich und Belgien. Als Universitäts- und Hochschulstadt bietet Trier mit umfassenden Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten eine hohe Lebensqualität. Um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmern sich derzeit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier.

In diesem Kontext sucht die Stadt Trier für das Amt für Ausländerfragen zum 01. Mai 2023 eine/n

stellvertretende Leitung des Amtes für Ausländerfragen im Bereich allgemeines Ausländer- und öffentlich rechtliches Namensrecht (m/w/d)

Vollzeit, unbefristet, Entgeltgruppe 11 TVöD / Besoldungsgruppe A 12  LBesG

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Abteilung 33/2 (Allgemeines Ausländerrecht sowie Asyl und Flüchtlinge in der Stadt Trier) mit Personalverantwortung, d.h. Dienst- und Fachaufsicht in der Abteilung
  • Vertretung der Amtsleitung in dieser Abteilung
  • Sicherstellung der inhaltlichen und organisatorischen Koordination und Optimierung der Arbeitsleistung in der Abteilung einschließlich Qualitätsmanagement
  • Haushaltsverantwortung für die Abteilung 33/2 (Gestaltung und Überwachung des Budgets)
  • Bearbeitung herausgehobener Einzelfälle und solchen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Erarbeitung von strategischen Zielsetzungen in Zusammenarbeit mit der Amtsleitung

Ihr Profil:

  • Laufbahnprüfung für das 3. Einstiegsamt im Fachbereich Verwaltung und Finanzen bzw. erfolgreich abgelegte II. Verwaltungsprüfung
  • Erfahrungen als Führungskraft
  • Kenntnisse im Asyl- und Ausländerrecht sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht von Vorteil
  • Praktische Erfahrung bei Organisation und Durchführung von Abschiebungen vorteilhaft
  • Ausgeprägte Organisationsfähigkeit mit entsprechender Erfahrung in einem von schnellen Wechsel geprägten Aufgabengebiet in einem politisch sensiblen Umfeld
  • Kommunikations- und Moderationsfähigkeit nach innen und nach außen
  • Motivations- und Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative
  • Erfahrung im Konfliktmanagement und Durchsetzungsvermögen in menschlich schwierigen Entscheidungsprozessen
  • Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit

Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe 11 TVöD / Besoldungsgruppe A 12 LBesG. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % der Vollbeschäftigung. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist aus inhaltlichen und organisatorischen Gründen nicht möglich. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit zumindest in Teilen im Rahmen eines mobilen Arbeitsplatzes zu erledigen.

Wir bieten:

  • Familienfreundlichkeit z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Kinder von Mitarbeitenden, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. In Umsetzung des Migrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung